Aktiv-Schule Berlstedt „An der Via Regia “

Staatliche Regelschule

 

 

 

 

 

Schulkinowoche: Besuch der Klasse 9a im Lichthaus Weimar

 

In der Schulkinowoche, am 22.11.12, waren wir im Lichthaus Weimar und haben den Film „Ziemlich beste Freunde“ gesehen. Die französische Komödie hat uns über querschnittsgelähmte Menschen aufgeklärt, die trotz ihrer Behinderung noch voll im Leben stehen. Der Unterschied zwischen Reich und Arm wurde auf sehr gute Art und Weise an die Zuschauer vermittelt. Da es sehr lustig gestaltet war, kam es uns auf keinen Fall langweilig vor. Es wurden auch Teenager- und Drogenprobleme gezeigt. Der Film ist für Kinder unter 12 Jahren nicht sehr gut geeignet, weil sie den Zusammenhang nicht verstehen würden. Den Film würden wir weiterempfehlen, weil er sehr lehrreich ist und auf einer wahren Geschichte beruht.

Da wir für das Anfertigen unserer Projektarbeit nicht nur das Internet benutzen sollten, haben wir den Kinobesuch mit einem Aufenthalt in der Stadtbücherei verbunden. Für viele von uns war es der erste Besuch. Dort erzählte uns die Bibliothekarin Frau Schröder etwas über die Bibliothek. Dann bekamen wir Suchaufgaben, die zu erledigen waren. Dadurch haben wir uns genauer in den verschiedenen Etagen der Bücherei umgeschaut und vertraut gemacht.

Wieder in der Schule angekommen, haben wir noch zwei Stunden Unterricht gemacht. Wir werteten den Film aus und erfuhren etwas über die Entstehung von Filmen, wer daran beteiligt ist und was dabei alles beachtet werden muss.

Wir empfanden diesen Tag in Weimar als sehr angenehm und haben viel dabei gelernt.

 

Lydia Gehricke und Josephine Jüngling aus der Klasse 9a.