Runde zwei!

Wie stellt man Thüringer Klöße her?

 

Am 22.11.2012 hat die Projektgruppe „Unterrichtstag Ernährung“ (UTE) der

Aktiv-Schule Berlstedt „ An der Via Regia“ mit unserer Projektleiterin Frau Baar diese Frage ein zweites Mal beantwortet. Wir wurden mittags vom Geschäftsführer Herrn Hahn von der Schule mit einem kleinen Ablig-Bus abgeholt und fuhren zur Ablig ins Kloßmuseum nach Heichelheim. Dort erfuhren wir, dass wir wie bereits beim vorherigen Mal Thüringer Klöße mit der Hand selber zubereiten durften.

Diesmal war der Fernsehsender mdr-Leipzig mit der Sendung mdr um 11 in der Ablig zu Gast. Gemeinsam mit dem Schauspieler Dieter Bellmann haben wir Schritt für Schritt Klöße selber gemacht und profitierten diesmal von unseren Erfahrungen. Das Kartoffelschälen ging diesmal recht schnell,  da wir schon geübt waren. Nach dem Reinigen und Waschen der Kartoffeln wurden im nächsten Arbeitsschritt 2/3 der Kartoffeln gerieben und 1/3 gekocht. Beim Reiben sind wir wieder richtig ins Schwitzen gekommen. Als wir mit dem Reiben fertig waren, mussten wir den Kartoffelschab mit einer Kloßpresse auspressen, damit er trocken wird, das war sehr kraftaufwendig. Der gepresste Brei wurde dann mit den gekochten Kartoffeln vermischt (Kartoffelpüree). Zuletzt haben wir die Klöße geformt und mit Brotstückchen gefüllt. In der Zeit, in der die Klöße im heißen Wasser ziehen mussten, machten wir Bekanntschaft mit der Heichelheimer „Kloßmarie“ und deckten nebenbei  den Tisch für unser gemeinsames Essen. Herr Bellmann hat anschließend das Kloßdiplom von der „ Kloßmarie“ überreicht bekommen. Als nach 20 Minuten die Klöße endlich gut waren, durften wir sie essen. Dazu gab es Rotkraut, Rouladen und Soße. Uns hat der Tag wieder mal sehr viel Spaß gemacht und wir bedanken uns dafür, dass wir bereits das zweite Mal mitmachen durften.

 

Bericht: Marie Seymer Kl.10a, Bilder: Frau Baar